FRATZ International

Begegnungen | Symposium | Festival

23. bis 26. Oktober 2020
6. bis 9. November 2020

Alle zwei Jahre lädt FRATZ eine Auswahl von bemerkenswerten Gastspielen aus unterschiedlichen Ländern ein. Es ist bundesweit das einzige Festival speziell für die Zielgruppe 0 bis 6 Jahren.

Inszenierungen

In diesem Jahr dreht sich beim Festival, bei den Kita-Begegnungen und beim Symposium für Fachgäste alles um das Thema zeitgenössischer Tanz und Tanztheater für die jüngsten Zuschauer*innen.

Les Sols (1 ½+) ist ein experimentell-choreografisches Projekt von shifts-art in movement (DE / FR), das versucht einen gemeinsamen, sensorischen Erfahrungsraum für die Jüngsten und ihre Erwachsenen zu schaffen. DER BAU (3+) von Choreografin Isabelle Schad (DE) ist inspiriert von Kafkas Erzählung von einem Tier in seinen unterirdischen Höhlen und Gängen, das Stück wird anlässlich des FRATZ Festivals für Kinder ab 3 adaptiert. fragil (3+) von Theater o.N. und Clébio Oliveira beschäftigt sich mit Alter und Kindheit. Mit "fragil" zeigt das Theater o.N. seine erste eigene Arbeit im Rahmen der »Offensive Tanz für junges Publikum«. i... livin' space (0+) von Theater o.N. und Andreas Pichler widmet sich einer musikalischen und tänzerischen Untersuchung der menschlichen und tierischen Entwicklung von der Geburt bis zum Tod. Verwandelt! (3+) vom GRIPS Theater befragt mit alltäglichen Materialien verschiedene Facetten des Verwandelns.

Symposium: Race – Class – Gender.
Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten

Wie werden Race, Class und Gender repräsentiert – auf der Bühne, hinter der Bühne, in den Inhalten und der Vermittlung für (sehr) junges Publikum? Reproduzieren wir vorhandene Machtstrukturen, indem wir versuchen, sie aufzubrechen? Wie gelingt Tanz und Theater auf Augenhöhe?

Team

Künstlerische Leitung und Konzeption Symposium: Dagmar Domrös, Doreen Markert, Vera Strobel
Konzeptionelle Mitarbeit Symposium: Marie Yan
FRATZ Begegnungen, Theaterpädagogik: Cindy Ehrlichmann, Kathleen Rappolt, Johanna Gerosch
Produktionsleitung: Katharina Bischoff, Marit Buchmeier, Lisanne Grotz
Technische Leitung: Robert Lange
Leitung digitales Symposium: Hannes Raphael
Ticketing und Akkreditierung: Kata Kovács
Ansprechpartnerin Kita-Gruppen: Annea Lounatvuori
Ausstattung:
Annea Lounatvuori, Anna Schröder
Technisches Team:
Cathy Walsh, Felix Unger
Künstler*innenbetreuung: Selma Böhmelmann, Gosia Gajdemska, Kathleen Rappolt, Imma Scarpato
Presse:
fellow media
Fotografie: David Beecroft
Übersetzungen ins Englische: Lydia Baldwin
Übersetzungen ins Deutsche: Julia Schell | für Kunst und Komma
Layout: Sabine Klopfleisch

11.11.2020 |

FRATZ 2020 - Rückblicken & Nachhören

Es ist geschafft! | Trotz der Umstände, trotz Lockdown – auch das zweite und finale Wochenende von FRATZ International 2020 hat erfolgreich stattgefunden und wir sind sehr glücklich und inspiriert! Wir bedanken uns bei allen,...weiter


13.07.2020 |

Labor »Skin-Tone« gibt Video-Einblicke

Labor: »Skin-Tone« von Joshua Alabi und KiNiNso Koncepts, Lagos, Nigeria Das Kollektiv teilt Einblicke in ihren Forschungsprozess auf Youtube Mehr Infos hier:...weiter


08.05.2020 |

#FRATZ2020 Progressives Glossar von Gedanken und Schnittstellen

Mit diesem Beitrag möchten wir unsere Überlegungen zu Leitthemen des Symposiums und Begriffen, die im Rahmen der Forschungslabore erkundet werden, mit euch teilen. Die Begriffe „race“, „class“ und „gender“ und die Frage, wie wir...weiter


24.04.2020 |

#FRATZ 2020 Inszenierungen

Heute wäre es soweit gewesen: wir hätten die fünfte Ausgabe von FRATZ International eröffnet! "DER BAU - Gruppe / Kids" für Kinder ab 3 Jahren von Isabelle Schad hätte Premiere gefeiert, Kinderstimmen und ein...weiter


17.04.2020 |

#FRATZ2020 Forschungslabore

Auch wenn wir aufgrund der Corona-Pandemie das vom 24.-29. April geplante FRATZ Festival, Symposium und Begegnungen absagen mussten, geht die inhaltliche Arbeit weiter! Wir werden in den kommenden Wochen per Newsletter, Website...weiter


FRATZ International 2020 wird veranstaltet vom Theater o.N.

In Kooperation mit GRIPS Theater Berlin und Kulturprojekte Berlin.
Mit freundlicher Unterstützung von: Familienzentrum Adalbertstraße (Kreuzberg), Podewil (Mitte), Tanzhalle Wiesenburg (Wedding).

Das Symposium »race - class - gender Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten« findet in Koproduktion mit der »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin« statt, die im Januar 2020 gestartet ist und die Aktivitäten von vier Partnern – PURPLE Internationales Tanzfestival für junges Publikum, TANZKOMPLIZEN, Theater Strahl und Theater o.N. – im Bereich Tanz bündelt. | www.offensive-tanz.de

FRATZ wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Förderung von stadtpolitisch relevanten Festivals 2020 bis 2023 | Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA im Rahmen von Objets & Marionnettes, Fokus 2020.| Die Offensive Tanz für junges Publikum Berlin wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie kofinanziert aus Mitteln des Landes Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Medienpartner: tip Berlin