Der Kartenverkauf hat begonnen!

FRATZ International 2024

Begegnungen – Symposium – Festival für die Jüngsten

11. – 17. Oktober

Hier kommt unsere Auswahl für das FRATZ Festival 2024!

Es war das erste Mal, dass FRATZ eine Jury und eine offene Ausschreibung durchgeführt hat, um einen größeren Kreis internationaler Theatermacher*innen für ein sehr junges Publikum zu erreichen. Unser Ziel war es, mehr künstlerische Perspektiven in unseren Auswahlprozess und das Festival einzubringen.

Wir haben 113 Bewerbungen erhalten und danken allen Kolleg*innen für die Teilnahme und das Teilen ihrer Arbeiten. Nachdem die Jury die Einsendungen in mehreren Runden gesichtet und diskutiert hatte, wählte sie vier Produktionen aus. Zusammen mit einem von unserem indischen Partner THINK ARTS Kolkata kuratierten Stück und den Beiträgen und Kooperationen des Festivalveranstalters, Theater o.N., wird das Festival ein vielfältiges Programm für Babys und Kinder präsentieren.

Die von der Jury ausgewählten Inszenierungen sind:

Dalija Acin Thelander
Fields of Tender | Felder der Zartheit

Eine immersive (Langzeit-)Tanzperformance für Babys und Kinder mit Behinderungen | 6 Monate bis 10 Jahre

tout petit
Shall we ... together | Sollen wir... zusammen
Performance für Kinder ab 2,5 Jahre und Senior*innen

Magnet Theatre
Bounced | Abgeprallt / Springen lassen
Performance für Kinder von 3 – 6 Jahre 

Die Inszenierung, die von der Organisation ThinkArts Kolkata ausgewählt wurde, ist:

Sananda Mukhopadhyaya
Hanv Gara Asa | I am Home | Zuhause bin ich
Stück für Kinder von 2 - 5 Jahre

Die Inszenierungen, die vom Theater o.N. präsentiert werden, sind:

Alfredo Zinola
THINGS am Ende der Welt  
Eine Tanzperformance über Menschen, Dinge und Natur | ab 2 Jahre

Theater o.N. & Nir de Volff
LUFT
Tanzperformance für Menschen jeden Alters | ab 3 Jahre

Die Jury hat ursprünglich eine weitere Produktion ausgewählt:

Hong Kong Five Senses Education Experimental Theatre (HK5Senses)
Lines on Planet | Planetenlinien
Alles beginnt mit einer Linie - Performance für Kinder ab 2 Jahre

Zu unserer Bestürzung erfuhren wir nun, dass Gemini Wong Yuk Tak, die künstlerische Leiterin von HK5Senses, im November letzten Jahres verstorben ist. Für die Gruppe, die derzeit mit existentiellen Fragen, ob und wie es für das Theater weitergehen kann, ist es derzeit leider nicht möglich, eine Reise nach Deutschland zu realisieren und ihre Inszenierung "Lines on Planet" auf dem Festival zu zeigen.

Im Rahmen des Festivals möchten wir einen Austausch mit den Künstler*innen von HK5 Senses schaffen, um die großartige Arbeit zu würdigen, die Gemini für junge Kinder in Hongkong geschaffen hat, und die Leidenschaft, mit der sie Familien inspirierte, ihre Beziehungen durch die darstellenden Künste zu nähren und zu vertiefen. Es wird die Fortsetzung eines Gesprächs sein, das wir mit Gemini auf dem FRATZ-Symposium 2022 digital begonnen hatten.

Die Jury bestand aus sechs Personen:

* Tessa Hart – Kulturmacher*in, Struktur- und Kulturwandler*in in den Performing Arts, in Film und im soziokulturellen Bereich

* Susanne Tod – Theaterpädagogin mit dem Schwerpunkt Diversität und Access-Beratung

* Marie Yan – Autorin und Dramaturgin mit Schwerpunkt postkoloniale und queer-feministische Perspektiven

* Vera Strobel/Dagmar Domrös/Doreen Markert – künstlerische Leiterinnen Theater o.N. & FRATZ International

Wir gratulieren allen eingeladenen Gruppen und Künstler*innen! Wir freuen uns darauf, die Produktionen gemeinsam zu sehen und im Herbst in Berlin in einen regen Austausch zu treten.

Euer FRATZ-Team

***

ThinkArts Kolkata ist eine Organisation, die in verschiedenen Städten Indiens qualitativ hochwertige Kunstprojekte und -erlebnisse für Kinder und junges Publikum schafft, kuratiert und ermöglicht. Theater o.N. und FRATZ International stehen seit vielen Jahren in Kontakt mit ThinkArts und haben die Organisation gebeten, ein Gastspiel aus Indien zu kuratieren und ein Labor für die lokale Szene zu gestalten https://www.thinkarts.co.in/

FRATZ International wurde 2013 vom Theater o.N. ins Leben gerufen und hat seitdem sechs Mal die internationale Kindertheaterszene nach Berlin eingeladen. Alle zwei Jahre präsentiert FRATZ außergewöhnliche Gastspiele an verschiedenen Spielorten in Berlin. Außerdem findet ein Symposium statt, bei dem die neuesten Entwicklungen im Bereich Tanz und Theater für ein sehr junges Publikum diskutiert und erforscht werden. Zu diesem internationalen Austausch treffen sich Kolleg*innen aus verschiedenen Ländern und Regionen in Berlin. Wir arbeiten derzeit am Programm (12.-14. Oktober) und werden laufend weitere Informationen dazu veröffentlichen. In der Zwischenzeit laden wir euch ein, in den FRATZ-Reflexionen vergangener Ausgaben zu stöbern, um euch einen Eindruck unserer Aktivitäten und Interessen zu verschaffen: https://www.fratz-festival.de/en/fratz-reflections/

Das Festival richtet sich an Kinder von 0-6 Jahren und verfolgt einen dezentralen Ansatz. Es ist uns wichtig, dass Kunst und Kultur für alle Menschen zugänglich sind, unabhängig von Alter und sozialem oder kulturellem Hintergrund. Deshalb ist es ein Kernelement des Festivals, dass die Gastspiele in ganz Berlin gezeigt werden - manchmal an (temporären) Spielstätten in Bezirken, in denen es sonst kaum Theaterangebote für Kinder gibt. Wir arbeiten auch an einer besseren Zugänglichkeit für Kinder mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen. Zu bestimmten Vorstellungen beim FRATZ Festival laden wir ausdrücklich alle Menschen ein, die sich in einer inklusiven Atmosphäre wohler fühlen. Diese Aufführungen werden als "relaxed performances" gekennzeichnet.

***

FRATZ International Begegnungen – Symposium – Festival für die Jüngsten vom 11. – 17. Oktober 2024 wird produziert und veranstaltet von Theater o.N.

In Kooperation mit ThinkArts Kolkata und Kulturprojekte Berlin.

Mit freundlicher Unterstützung von GRIPS Theater, TANZKOMPLIZEN, FELD Theater für junges Publikum, Tanzhalle Wiesenburg, DOCKART, blu:boks Lichtenberg, English Theatre Berlin | International Performing Arts Center, Nachbarschaftshaus am Körnerpark und anderen.

Gefördert durch den Senat für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Berlin. Mit freundlicher Unterstützung des Departement Cultuur, Jeugd & Media der Flämischen Regierung.

Das Gastspiel 'THINGS am Ende der Welt' wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.