FRATZ International

Begegnungen | Symposium | Festival

23. bis 26. Oktober 2020
6. bis 9. November 2020

Alle zwei Jahre lädt FRATZ eine Auswahl von bemerkenswerten Gastspielen aus unterschiedlichen Ländern ein. Es ist bundesweit das einzige Festival speziell für die Zielgruppe 0 bis 6 Jahren.

Inszenierungen

2020 drehte sich beim Festival und beim Symposium für Fachgäste alles um das Thema zeitgenössischer Tanz und Tanztheater für die jüngsten Zuschauer*innen.

Les Sols (1 ½+) ist ein experimentell-choreografisches Projekt von shifts-art in movement (DE / FR), das versucht einen gemeinsamen, sensorischen Erfahrungsraum für die Jüngsten und ihre Erwachsenen zu schaffen. DER BAU (3+) von Choreografin Isabelle Schad (DE) ist inspiriert von Kafkas Erzählung von einem Tier in seinen unterirdischen Höhlen und Gängen, das Stück wurde anlässlich des FRATZ Festivals für Kinder ab 3 adaptiert. fragil (3+) von Theater o.N. und Clébio Oliveira beschäftigt sich mit Alter und Kindheit. Mit "fragil" zeigt das Theater o.N. seine erste eigene Arbeit im Rahmen der »Offensive Tanz für junges Publikum«. i... livin' space (0+) von Theater o.N. und Andreas Pichler widmet sich einer musikalischen und tänzerischen Untersuchung der menschlichen und tierischen Entwicklung von der Geburt bis zum Tod. Verwandelt! (3+) vom GRIPS Theater befragt mit alltäglichen Materialien verschiedene Facetten des Verwandelns.

Symposium: Race – Class – Gender.
Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten

Wie werden Race, Class und Gender repräsentiert – auf der Bühne, hinter der Bühne, in den Inhalten und der Vermittlung für (sehr) junges Publikum? Reproduzieren wir vorhandene Machtstrukturen, indem wir versuchen, sie aufzubrechen? Wie gelingt Tanz und Theater auf Augenhöhe?

Audio- und Videodokumenation

 

Foto-Trailer FRATZ International 2020

FRATZ Eröffnung (2020-10-23)

00:00:30 | Eröffnung
00:35:49 | Künstler*innen des diesjährigen Festivals im Gespräch
01:36:12 | F&A / Diskussion

Laborpräsentation: Die Superkräfte der bisher nicht-gefeierten Superheld*innen (2020-10-25)

00:00:35 | Gespräch mit den Laborkünstler*innen Caroline Alvez, Mareike Jung und Iury S. Trojaborg
Aufnahme einer öffentlichen Probe hier auf YouTube.

Laborpräsentation: TAH DAM! (together at home, dance and music) (2020-11-07)

Hier geht es zur Internetseite von TAH DAM!.

Laborpräsentation: Skin-Tone (2020-11-08)

Dokumentation über die Forschung von KiNiNso Koncepts Productions hier auf YouTube.

Playing With Authority (2020-11-08)

Team

Artistic Direction and Concept Symposium: Dagmar Domrös, Doreen Markert, Vera Strobel
Co-Conception Symposium: Marie Yan
FRATZ Encounters, Theatre Education: Cindy Ehrlichmann, Kathleen Rappolt, Johanna Gerosch
Production Management: Katharina Bischoff, Marit Buchmeier, Lisanne Grotz
Technical Direction: Robert Lange
Direction Digital Symposium: Hannes Raphael
Ticketing and Accreditation: Kata Kovács
Contact Daycare Groups: Annea Lounatvuori
Design:
Annea Lounatvuori, Anna Schröder
Technical Team:
Cathy Walsh, Felix Unger
Artist Care: Selma Böhmelmann, Gosia Gajdemska, Kathleen Rappolt, Imma Scarpato
Press: fellow media
Photography: David Beecroft
Translation to English: Lydia Baldwin
Translation to German: Julia Schell | für Kunst und Komma
Layout: Sabine Klopfleisch

Team

Künstlerische Leitung und Konzeption Symposium: Dagmar Domrös, Doreen Markert, Vera Strobel
Konzeptionelle Mitarbeit Symposium: Marie Yan
FRATZ Begegnungen, Theaterpädagogik: Cindy Ehrlichmann, Kathleen Rappolt, Johanna Gerosch
Produktionsleitung: Katharina Bischoff, Marit Buchmeier, Lisanne Grotz
Technische Leitung: Robert Lange
Leitung digitales Symposium: Hannes Raphael
Ticketing und Akkreditierung: Kata Kovács
Ansprechpartnerin Kita-Gruppen: Annea Lounatvuori
Ausstattung:
Annea Lounatvuori, Anna Schröder
Technisches Team:
Cathy Walsh, Felix Unger
Künstler*innenbetreuung: Selma Böhmelmann, Gosia Gajdemska, Kathleen Rappolt, Imma Scarpato
Presse:
fellow media
Fotografie: David Beecroft
Übersetzungen ins Englische: Lydia Baldwin
Übersetzungen ins Deutsche: Julia Schell | für Kunst und Komma
Layout: Sabine Klopfleisch

FRATZ International 2020 wird veranstaltet vom Theater o.N.

In Kooperation mit GRIPS Theater Berlin und Kulturprojekte Berlin.
Mit freundlicher Unterstützung von: Familienzentrum Adalbertstraße (Kreuzberg), Podewil (Mitte), Tanzhalle Wiesenburg (Wedding).

Das Symposium »race - class - gender Intersektionale Perspektiven in Tanz und Theater für die Jüngsten« findet in Koproduktion mit der »Offensive Tanz für junges Publikum Berlin« statt, die im Januar 2020 gestartet ist und die Aktivitäten von vier Partnern – PURPLE Internationales Tanzfestival für junges Publikum, TANZKOMPLIZEN, Theater Strahl und Theater o.N. – im Bereich Tanz bündelt. | www.offensive-tanz.de

FRATZ wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Förderung von stadtpolitisch relevanten Festivals 2020 bis 2023 | Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA im Rahmen von Objets & Marionnettes, Fokus 2020.| Die Offensive Tanz für junges Publikum Berlin wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie kofinanziert aus Mitteln des Landes Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Medienpartner: tip Berlin